Alltägliches,  Nele

Kontktliegen

Kontaktliegen ist in aller Munde. Zumindest kommt es mir so vor als würde man (also ich frau) es überall lesen. Kontaktliegen soll wichtig sein und die Bindung zum Hund stärken. Liegen nun die Hunde Kontakt um die Bindung zu stärken oder ist die Bindung stark genug wenn der Hund mit uns im Kontakt liegen mag?

Nele mochte in den ersten 2 Jahren keinen besonderen Körperkontakt beim Schlafen. Kraulen ja aber zum Schlafen ist sie dann meist auf einen ihrer bevorzugten Plätze gewechselt. So ein Hund neben einem, Abends auf dem Sofa, ist schon toll. Irgendwie haben Hunde aber scheinbar die Eigenschaft sich so hin zu legen, dass man (frau) sich selbst kaum noch bewegen kann. Deshalb war ich da bisher auch nicht so traurig darüber.

Kurz vor ihrer Läufigkeit im August hat Nele dann das Kuscheln und somit auch das Kontaktliegen für sich entdeckt. Sie liegt nun fast immer eng an mich gekuschelt und schläft oder ruht und bleibt auch liegen wenn sie nicht gekrault wird. Wobei wenn der Hund so schön neben einem döst, kommt man doch imer öfter in Versuchung doch ein wenig zu kraulen. Ich kann gar nicht anders, sie hat so wunderbar weiches und kuscheliges Fell.

Ziemlich gleichzeitig hat sich auch ihr sonstiges Verhalten geändert. Absolut kein Leinenpöbeln mehr, kein Abhauen und Jagen mehr und die Leine ist nun eher Deko und nicht mehr zum verhindern des Weglaufens gedacht. Also doch was dran mit der Bindung? Wobei ich nach wie vor nicht weis ob erst die Bindung besser wurde und dann das Kontaktliegen kam oder ob es nicht doch umgekehrt war.

Egal ich mag diesen Zustand sehr sehr gerne. Wie ist das bei euren Hunden? Eher Kontaktliegen oder eher der Soloschläfer?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.